Qualitäts- und Umweltmanagementsystem

 

 

 


       
Seit dem 01. Januar 2013 gilt das neue 

Schornsteinferger-Handwerksgesetz(SchfHwG)


 

Der Ihnen vorher bekannte "Bezirksschornsteinfegermeister" heißt nun "Bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger".

 

Er bleibt weiterhin Ihr Ansprechpartner in allen Fragen der Feuersicherheit und ist ausschließlich für alle, die ihm hoheitlich übertragenen Aufgaben (z.B.: Bauabnahmen, Betriebs- und Brandsicherheitskontrolle) zuständig. 

Wie bisher, können Sie Ihren Bezirksschornsteinfeger auch weiterhin mit den Kehrarbeiten, Messungen und Überprüfungen Ihrer Feuerungsanlagen beauftragen. 

 

Als Eigentümer befinden Sie sich in der Verantwortung, dass die Arbeiten an Ihren Feuerungsanlagen durch einen zugelassenen Betrieb, ordnungsgemäß durchgeführt werden. 

 

Bei einer "Fremdausführung" haben Sie frist- und formgemäß Ihrem Bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger den Nachweis über die ordnungsgemäße Durchführung der Kehr- und Überprüfungsarbeiten, termingerecht, nachzuweisen.  

 

Mit dem Feuerstättenbescheid werden Sie von Ihrem Bezirkssschornsteinfeger informiert, welche Schornsteinfegerarbeiten der Gesetzgeber, für die auf Ihrem Grundstück befindlichen Anlagen, vorgeschrieben hat. 


 

  

  

 Letzte Aktualisierung:10.11.2017


 

Wikipedia -  Schornsteinfeger
Wissenswertes über den Schornsteinfeger